Bei der KRAL Baureihe Z handelt es sich um eine Verdrängerpumpe, die das Fördermedium durch den Saugstutzen ansaugt und den beiden Schraubenspindelpaaren kontinuierlich in zwei Teilströmen zuführt. Dadurch ist die Pumpe axial druckausgeglichen. Der Druckaufbau erfolgt linear über die Länge der Schraubenspindel. Die Gehäusekonstruktion gewährleistet den Verbleib von Dichtflüssigkeit in den Spalten zwischen den Spindeln und dem Gehäuse, weshalb eine sehr gute Selbstansaugfähigkeit auch bei entleerter Saugleitung gegeben ist. Die KRAL Baureihe Z kann für jede gewünschte Anwendung (Cargo, Tanker, Bunker, Stripping, Bitumen, Transfer, Ölterminals, Tankfarmen, Rohöl, Raffinerien und Kraftwerke) als kundenspezifische Lösung ausgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.